Hanvon Touchpad B10 Tablet-PC

Tablet-PC mit Multitouch: Kein iPad, aber dafür Windows 7

Anzeige

Einleitung

Das iPad von Apple wurde vor allem für seine Einschränkungen der Software und der Anschlüsse kritisiert, wobei das Fehlen von Flash die größten Diskussionen hervorriefen. Hanvon bietet mit dem B10 ein Tablet an, welches mit Windows 7 und vielen Anschlüssen ausgestattet wurde und so diesen Kritikpunkte aus dem Weg geht. Ob es auch in den anderen Bereichen eine würdige Konkurrenz darstellt, werden wir in diesem Test überprüfen.


Hanvon B10

Lieferumfang
Das Hanvon B10 wird mit einem Adapter von Mini-HDMI auf HDMI, einem Adapter von Mini-HDMI auf VGA, einem Netzteil und einem Putztuch ausgeliefert. Optional erhältlich ist eine passende Schutzhülle für den Tablet-PC.
Die Schnellanleitung ist vorbildlich in deutscher Sprache vorhanden und erläutert ausführlich alle wichtigen Schritte für den ersten Betrieb, so dass man eigentlich nichts mehr falsch machen kann.


Lieferumfang

Technische Daten

  • Intel Celeron ULV 743 (1,3 GHz)
  • 2 GByte DDR2 Hauptspeicher
  • Intel GS45 Chipsatz
  • 10,1 Zoll Display (1024×600, LED Backlight, Capacitance screen)
  • 2,5″ Festplatte (250 GByte)
  • Kamera mit 1,3 Megapixel
  • WiFi 802.11 b/g, Bluetooth V2.1+EDR
  • Li-Polymer High-energy Battery 4800 mAh
  • Windows 7 Home Premium (32 bit)

Systeminformationen

Das Hanvon Touchpad B10 wird in Deutschland u.a. von Großhändler Papyrus vertrieben und ist seit Anfang September bei einigen Einzelhändlern erhältlich.

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.