Nvidia = Partner von AMD?

Angeblich lässt Nvidia künftig auch bei Globalfoundries Chips fertigen

Letztes Jahr hatte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang noch ausdrücklich betont, dass man keine Pläne habe, Chips bei Globalfoundries produzieren zu lassen. Nvidias Strategie und Fertigungspartner sei TSMC, hieß es. Jetzt aber wird berichtet, dass sich Nvidia und Globalfoundries nach rund einem Jahr voller Verhandlungen einig sind. Details sind noch nicht bekannt, aber es sei unwahrscheinlich, dass in AMDs Chipfabrik GeForce Grafikchips produziert werden. Es wird sich wohl um Tegra und andere mobile Chips handeln.

Anzeige

Globalfoundries ist das Joint-Venture von AMD und arabischen Investoren, in das AMD seine Chipfertigung vor rund zwei Jahren ausgelagert hat.
Nvidia hat seine Chips bislang fast ausschließlich bei der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) produzieren lassen. Globalfoundries arbeitet aber inzwischen eng mit ARM zusammen und wird noch in diesem Jahr System-on-Chip (SoC) für ARM in 28-Nanometer-Technik fertigen. Nvidias SoC ‚Tegra‘ basiert auf der Architektur von ARM, bei der CPU, Grafik, Chipsatz und Speichercontroller in einem Chip integriert sind, so dass eine Fertigungspartnerschaft mit Globalfoundries in diesem Fall sinnvoll erscheint.

Quelle: SemiAccurate

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.