ASUS bringt Crosshair IV Extreme

High-End-Mainboard mit 890FX-Chipsatz und Lucid-Chip

ASUS präsentiert mit dem Crosshair IV Extreme ein neues High-End-Mainboard für den Sockel AM3 von AMD. Das Board setzt dabei auf AMDs 890FX-Chipsatz, gepaart mit der Southbridge SB850. Zusätzlich kommt Lucids HYDRALOGIX-Chip zum Einsatz. Mit diesem ist der Einsatz mehrerer Grafikkarten unterschiedlicher Hersteller und sogar verschiedener Modelle möglich. ASUS tauft die Technologie CrossLinx 3. Insgesamt stehen fünf PCI Express x16 Steckplätze zur Verfügung.

Anzeige

Bei vier verbauten Grafikkarten arbeiten zwei Slots mit den vollen 16 Lanes, die zwei anderen Slots arbeiten mit je 8 Lanes.
Außerdem sind noch sechs SATA 6 Gbit/s-, zwei SATA 3 Gbit/s-, zwei eSATA
3 Gbit/s-, 13 USB 2.0- sowie zwei USB 3.0-Ports und ein PCI-Steckplatz vorhanden. Abgerundet wird das Paket mit Gigabit-Ethernet, 8-Kanal-HD-Audio, Firewire und Bluetooth. Weitere technische Details gibts direkt bei ASUS.
Das Mainboard aus der ASUS Republic of Gamers (ROG) Serie kann zudem mit zahlreichen Übertaktungsmöglichkeiten aufwarten. Unter anderem ermöglicht das RC Bluetooth-Feature eine drahtlose Überwachung und Übertaktung des Systems mit Hilfe eines bluetoothfähigen Mobiltelefons. Aktuell werden Smartphones mit Windows Mobile 6.1, Android und Symbian unterstützt. iPhone-Besitzer können mittels ROG iDirect übertakten.
Das ASUS Crosshair IV Extreme ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 299 Euro im Handel verfügbar.



Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.