Nächste Konsolengeneration portabel?

Epics Mark Rein sinniert über die Zukunft

Glaubt man Epics Mark Rein, könnten die Nachfolger der Playstation 3 und Xbox 360 neue Wege gehen und viel Wert auf Mobilität legen: „Ich denke es gibt viele Möglichkeiten für Spielekonsolen, wenn sie nicht mehr etwas sind, das man zuhause in die Steckdose steckt sondern etwas, das man bei sich trägt. Das wäre mehr als eine Spielekonsole: Man hätte seine Apps, seine Dokumente, seine Medien-Kollektion und alles weitere stets dabei“. Rein sinnierte weiter über eine Xbox 360, die als Tablet fungiert und Kinect direkt integriert. Derartiges wünscht er sich für die Nachfolgegeneration.

Anzeige

Laut Rein könnte man auf diese Weise zuhause wie gewohnt an der Konsole spielen, sie aber auch mit Kumpels in eine Bar nehmen und dort über den integrierten Bildschirm ein Spielchen wagen. Ob Microsoft, Nintendo und Sony tatsächlich diesen Weg einschlagen, ist allerdings fraglich: Schließlich hat man etwa mit Nintendo DS und PSP eigen Handhelds im Angebot, denen die traditionellen Konsolen bei mehr Mobilität ins Gehege kämen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.