Sony untersucht PS3-Sicherheitslücke

Will mit einem Firmware-Update Abhilfe schaffen

Sony will die kürzlich bekannt gewordene Sicherheitslücke auf der Playstation 3 näher untersuchen: Einige Hacker haben behauptet einen Weg gefunden zu haben Sonys geheime Codesignatur replizieren zu können und auf diese Weise eigene Software und Raubkopien auf der Playstation 3 zum Laufen zu bringen. Dateien oder Details haben die Hacker aber nicht bekannt gegeben. Sony hat die Problematik nun erstmals kommentiert aber lediglich eröffnet Untersuchungen einzuleiten und das Problem gegebenenfalls mit einem Firmware-Update zu beheben.

Anzeige

Noch ist nicht einmal klar ob die Hacker die Wahrheit sagen und tatsächlich eigenen Code auf der PS3 betreiben können. Selbst wenn die Angaben stimmen sollten, scheint Sony aber bereits eine Gegenstrategie in petto zu haben. Gut für den Konsolenhersteller: Offenbar wollen die Hacker ihre Ergebnisse ohnehin nicht frei verfügbar machen – vielleicht um sich vor rechtlichen Schritten seitens Sony zu schützen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.