Sapphire Pure Black P67 Hydra

High-End Sandy Bridge Mainboard mit Lucid Hydra Multi-GPU-Technik

Anzeige

Einleitung

Das Sapphire Pure Black P67 Hydra ist das erste Mainboard dieses Herstellers für Intels Sandy Bridge Prozessoren. Sapphire ist in Deutschland hauptsächlich mit Grafikkarten bekannt geworden, bietet aber seit einiger Zeit auch Mainboards an. Der Endkundenmarkt ist heiß umkämpft, somit muss sich Sappire schon anstrengen, um gegen die großen Konkurrenten wie ASUS, Gigabyte und MSI bestehen zu können.


Sapphire Pure Black P67

Sapphire entschied sich daher für eine Maximalvariante. Während USB 3.0 und SATA 6 Gbit/s quasi bei jedem Mainboard ab der Mittelklasse dabei ist, setzt Sapphire zusätzlich auf den Lucid Hydra-Controller. Dieser soll das gemeinsame Rendern von verschiedensten Grafikkarten gleichzeitig ermöglichen. Dass dies nur sehr eingeschränkt funktioniert, hatten wir bereits bei anderen Mainboards getestet. Wie sich das Sapphire Pure Black P67 gegenüber der Konkurrenz schlägt, klärt dieser Review.

Testsystem

  • CPU: Intel Core i5-2500K ohne Turbo Mode
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24
  • Netzteil: Silverstone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX GeForce GTX 280 (Treiberversion 180.48)
  • HDD: WD6401AALS – 640 GByte
  • Betriebssystem: Windows 7 64bit

Als Vergleich dienen die Benchmarks von folgenden Mainboards:

Hersteller Modell Chipsatz
ASUS Maximus IV Extreme P67
P8P67 Deluxe P67
Sabertooth P67 P67
P8H67-M EVO H67
Gigabyte P67A-UD5 P67
Intel DP67BG P67
DH67BL H67
Zotac H67-ITX WiFi H67

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.