Corsair: SSD-Lineup für 2011-2012

Die Force 3 Serie wird um die Force 3 GT und Nova 2 SSD-Serien ergänzt

Corsair nutzte die Computex um sein SSD-Lineup für die nächsten Monate vorzustellen. Die bereits erhältliche Force 3 Serie soll in den kommenden Monaten noch um die Force 3 GT und die Nova 2 SSD-Serien ergänzt werden. Diese werden sich von der gebotenen Leistung her unter- und oberhalb der Force 3 SSD-Serie positionieren.

Anzeige

Die bereits erhältliche Force 3 SSD-Serie besitzt eine SATA 6 Gbit/s Schnittstelle sowie einen SandForce SF-2281 Controller und bietet sequentielle Transferraten von 550 MByte/s beim Lesen bzw. 520 MByte/s beim Schreiben. In der in Rot gehaltenen Force 3 GT SSD-Serie kommt ebenfalls ein SandForce SF-2281 Controller zum Einsatz. Die SSD bietet aber etwas höhere Transferraten von 550 MByte/s beim Lesen und 525 MByte/s beim Schreiben. Der Unterschied der beiden SSDs liegt im Interface der eingesetzten Flashchips. In den Force 3 SSDs wird kostengünstiger, asynchroner NAND-Flashspeicher verbaut, während in den Force 3 GT SSDs modernerer, synchroner NAND-Flashspeicher zum Einsatz kommt. Dieser soll im Falle von unkomprimierbaren Daten eine bessere Leistung bieten.

Die dritte SSD-Serie im Bunde ist die grüne Nova 2. Bei diesen SSDs handelt es sich um günstige Einstiegsmodelle mit einem SATA 3 Gbit/s Interface mit einem kostengünstigen Controller, der nicht näher benannt wird, und Transferraten von 260 MByte beim Schreiben bzw. 240 MByte/s beim Lesen.

Informationen zum Erscheinungszeitraum, den Speicherkapazitäten und den jeweiligen Preisen der Force 3 GT und Nova 2 SSD-Serien liegen derzeit nicht vor.

Quelle: techPowerUp

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.