Intel: Neue Chipsets sind zukunftssicher?

Sollen sich für aktuelle und kommende High-End-CPUs eignen

Intels neue High-End-Chipsets der X79-Reihe sollen sowohl mit aktuellen CPUs für die LGA1366-Plattform als auch den Chips der nächsten Generation für die LGA2011-Plattform kompatibel sein. In diesem Sinne plant Intel Mainboards mit X79-Chipsets für aktuelle und zukünftige Prozessoren zu veröffentlichen. Aktuelle X58-Chipsets sind da eingeschränkter: Sie kommen nur mit CPUs für die LGA1366-Plattform zurecht und unterstützen vermutlich nicht die kommenden Sandy-Bridge-E-Chips. Die X79 geben sich vielfältiger und verarbeiten Bloomfield-Chips für LGA1366 und die Sandy-Bridge-E-Reihe für LGA2011.

Anzeige

Intel soll somit zwei „Extreme Boards“ veröffentlichen: Das DX79SI (Siler) und das DX79TO (Thorsby) für LGA1366- bzw. LGA2011-Prozessoren – so steht es zumindest in einem angeblichen internen Intel-Dokument. Das DX79SI richtet sich an Enthusiasten, während das DX79TO ebenfalls viel Leistung bieten soll, aber zugleich preisbewusste Anwender anvisiert.

Das DX79SI unterstützt CPUs für die LGA2011-Plattform und bis zu acht RAM-Bausteine mit insgesamt bis zu 64 GByte Arbeitsspeicher. Weiterhin an Bord sind drei PCI-Express-3.0-Anschlüsse, 12 SATA-Ports, viermal USB 3.0, vierzehnmal USB 2.0, Surround-Sound über acht Kanäle, Bluetooth, Wi-Fi und zweimal Gigabit-Ethernet.

Das DX79TO mainboard eignet sich für LGA1366-Prozessoren und bietet zweimal PCI Express 2.0, acht SATA-Anschlüsse, zweimal USB 3.0, Surround-Sound über sechs Kanäle und Gigabit-Ethernet.

Ob die Informationen stimmen, ist allerdings noch offen: Es wäre ein seltsamer Schritt, neue Mainboards für alte CPUs zu veröffentlichen, denn es dürfte nur wenige Anwender geben, die sich komplett neue High-End-Mainboards kaufen, um ihre alten CPUs der LGA1366-Plattform weiter zu verwenden. Allerdings könnte diese Idee eventuell bei Geschäftskunden Gefallen finden, die nur Teile ihrer Systeme erneuern möchten. Zudem kann sich Intel durch die Unterstützung zweier High-End-CPU-Serien ein breites Line-Up für jeden Geschmack sichern und so eventuell auf breiter Fläche gegen AMDs FX-Serie mit Bulldozer- bzw. Zambezi-CPUs antreten.

Intel selbst hat sich zu diesen Neuigkeiten eines Kommentares enthalten.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.