Apple bindet sich 10 Jahre an Tim Cook

Bietet neuem Geschäftsführer ein ungewöhnliches Bonus-Paket

Apple hat mit seinem neuen Geschäftsführer Tim Cook ein ungewöhnliches Bonus-Paket vereinbart: Cook erhält von Apple ein Aktienpaket im Wert von stolzen 366 Millionen US-Dollar. Allerdings bekommt Cook erst nach und nach Zugriff auf die Apple-Aktien: Die erste Hälfte erhält er nach 5 Jahren und die zweite nach 10 Jahren. Offenbar will Apple Cook auf diese Weise einerseits motivieren Apple auf Kurs zu halten, schließlich richtet sich der Wert seines eigenen Aktienpaketes nach Apples Erfolg und andererseits für lange Zeit an die Firma binden.

Anzeige

Ungewöhnlich an der Vereinbarung ist, dass Apple Cook überhaupt für eine ganze Dekade behalten möchte, obwohl der neue Geschäftsführer sich im Schatten Steve Jobs erst beweisen muss. Cook hatte Job während dessen Krankheitsausfällen zwar bereits zeitweise ersetzt und offenbar war Apple zufrieden mit seinem Wirken, aber langfristig muss sich erst zeigen, wie Cook das Ruder bei Apple in die Hand nehmen kann.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.