iPhone-Prototyp in Bar verloren

Bar-Inhaber gibt seinen Drinks die Schuld

Obwohl Apple seine Sicherheitsmaßnahmen deutlich erhöht hat, ist ihnen wieder ein Prototyp eines iPhones entwischt. Diesmal wurde er aber nicht für 5.000 US-Dollar an ein Tech-Blog verkauft sondern schlicht in einer Bar liegen gelassen. Es wird vermutet, dass es der Finder für rund 200 US-Dollar über die Kleinanzeigen-Seite Craigslists verkauft hat. Das Statement des Bar-Besitzers: „Ich sollte meine Cocktails in Zukunft wohl etwas weniger stark mischen lassen.“

Anzeige

Quelle: Cnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.