Nvidia: Kepler GK107 Tape Out

Aufgrund von Fertigungsproblemen sollen Mainstream-GPUs den Anfang machen

Wie VR-Zone berichtet, hat Nvidia den Tape Out seiner Kepler-basierten GK107-GPU erfolgreich hinter sich gebracht. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das neue Flaggschiff, den GK100, sondern entsprechend Nvidias Nomenklatur wohl eher um eine Mainstream-Lösung. Scheinbar lässt Nvidia zunächst die kleineren GPUs beim Auftragsfertiger TSMC produzieren, da es immer noch Probleme beim 28-nm-Fertigungsprozess gibt und größere GPUs eine schlechtere Chipausbeute zur Folge hätten.

Anzeige

Laut VR-Zone soll es sich beim GK107 um eine Notebook-GPU handeln, aus der vier verschiedene GPU-Varianten entstehen werden: N13P-LP, N13P-GS, N13P-GT und N13E-GE. Der GK107 soll über ein 128-bit breites Speicherinterface verfügen und sowohl DDR3- als auch GDDR5-Speicher unterstützen. Die ersten drei Varianten sollen wohl zur GeForce GT600M-Reihe gehören und die GT 500M-Reihe ablösen. Das Spitzenmodell, der N13E-GE, wird entsprechend seines „E“-Suffix für „Enthusiast“ die GTX 560M beerben und Teil der GTX 600M-Reihe sein.

Nvidias Partner erhalten nun Engineering Samples des GK107. Erste Production Samples werden im Januar 2012 erwartet, sofern alles gut geht.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: VR-Zone

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.