Sonys Personal 3D-Viewer erscheint

In England für umgerechnet 905 Euro (ohne MwSt.) zu haben

Sony veröffentlicht in England seinen Personal 3D Viewer HMZ-T1 zum Preis von umgerechnet ca. 905 Euro (ohne dt. MwSt.). Das Gadget ähnelt den in den 90ern gehypten Virtual-Reality-Brillen und ist zunächst exklusiv über das Londoner Nobelkaufhaus Harrods erhältlich. Ab Anfang November findet der HMZ-T1 dann seinen Weg in die offiziellen Sony Stores. Das Gerät nutzt zwei OLED-Bildschirme mit Auflösungen von jeweils 1.280 x 720 Bildpunkten auf 0,7 Zoll Bilddiagonale. So soll die Illusion entstehen, dass der Betrachter auf eine Leinwand von 750 Zoll blickt.

Anzeige

Zusätzlich verbaut Sony Kopfhörer mit virtuellem Surround-Sound. Der Personal 3D Viewer HMZ-T1 lässt sich per HDMI an aktuelle Blu-ray-Player anschliessen. Wer also genügend Geld im Portemonnaie hat und nach einer ungewöhnlichen 3D-Erfahrung sucht, ist bei Sonys Personal 3D Viewer HMZ-T1 vermutlich an der richtigen Adresse.

Quelle: T3

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.