Intel Core i5-2550K in Arbeit

Letztes Taktupgrade vor Ivy Bridge?

Wie bereits bekannt, wird Intel seine Ivy Bridge Prozessorgeneration zu Beginn des zweiten Quartals 2012 mit Quad-Core-Prozessoren der Core i7- sowie i5-Reihen einläuten. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, will Intel scheinbar mit dem Core i5-2550K noch ein letztes Sandy-Bridge-basiertes Flaggschiff der Core i5-Reihe veröffentlichen. Da der ziemlich überraschend in Intels MDDS-Datenbank (Materials Declaration Data Sheets) aufgetauchte Prozessor bislang in keiner Roadmap aufgeführt wurde, liegt die Vermutung nahe, dass Intel sich erst vor kurzem und relativ spontan für dessen Veröffentlichung entschied.

Anzeige

Konkrete Informationen zum Core i5-2550K liegen derzeit nicht vor. Es is aber davon auszugehen, dass dieser sich nur durch eine höhere Taktfrequenz vom Core i5-2500K unterscheiden dürfte, während die restlichen Spezifikationen identisch ausfallen werden. Der Core i5-2500K besitzt vier 3,3 GHz schnelle Kerne, die durch den Turbo auf 3,7 GHz beschleunigt werden, einen frei wählbaren Multiplikator, 6 MByte L3-Cache, eine HD 3000 Grafikeinheit und eine TDP von 95 Watt. Beim Core i5-2550K könnten sowohl Basis- als auch Turbotakt 100 MHz höher ausfallen. Damit hätte er die gleichen Takfrequenzen wie ein Core i7-2600K, wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit auch weiterhin auf Hyper-Threading verzichten müssen.

Quelle: CPU-World

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.