Macbooks bald mit Brennstoffzellen?

Apple will Brennstofftechnik für mobile Hardware patentieren

Wie Golem berichtet, hat Apple in den USA zwei Patentanträge eingereicht, in denen es um den Einsatz von Wasserstoff-Brennstoffzellen zur Stromversorgung mobiler Hardware geht. Damit sollen die Geräte angeblich Laufzeiten von Tagen oder gar Wochen erreichen können. Allerdings ist die Herstellung von Zellen, die einerseits kostengünstig und andererseits klein genug für mobile Geräte sind, alles andere als einfach. Ein Akku würde zwar auch weiterhin benötigt werden, da dieser den notwendigen Ladestrom generiert, könnte aber wesentlich kleiner ausfallen als es derzeit der Fall ist.

Anzeige

Schon im April 2010 reichte Apple einen Patentantrag für einen neuen Aufbau von Wasserstoffbrennstoffzellen ein (Nummer 20110256463), die dadurch leichter als bisherige Varianten ausfallen sollen. Der Patentantrag „Fuel Cell System to Power a Portable Computing Device“ (Nummer 20110311895) wurde bereits im August 2010, aber erst jetzt veröffentlicht. Der Patentantrag „Fuel Cell System Coupled to a Portable Computing Device“ (Nummer 20110313589) ist ein Folgeantrag und wurde im April dieses Jahr eingereicht.

Quelle: Golem

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.