Medfield-Leistung sickert durch

Benchmarks liefern beeindruckende Ergebnisse

Intels Medfield-CPUs für mobile Plattformen erzielen laut durchgesickerten Benchmark-Ergebnissen mehr Leistung als die Konkurrenz: Ein Medfield mit 1,6 GHz Takt erzielt in Caffeinemark 3 10.500 Punkte. Zum Vergleich: Nvidias Tegra 2 erreicht 7.500, Qualcomms Snapdragon MSM8260 8.000 und Samsungs Exynos 8.500 Punkte. Die Medfield-Plattform nutzte 1 GByte RAM, Wi-Fi, Bluetooth und FM-Radio sowie ein 10,1-Zoll-Display mit 1.280 x 800 Bildpunkten. Die Benchmarks wurden unter Verwendung des Google-Betriebssystems Android 3.1 erstellt – im Handel werden Medfield-Tablets direkt Version 4.0 nutzen.

Anzeige

Die Protoyp-Version benötigte im Idle-Betrieb noch 2,6 Watt, man will die Leistungsaufnahme aber vor Erscheinen möglichst noch auf 2 Watt drücken. Bei Videowiedergabe mit 720p stieg der Verbrauch auf 3,6 Watt – für die finalen Versionen sind 2,6 Watt anvisiert. Wir sind gespannt, ob Intel seine Ziele erreicht und den Energiebedarf Medfields noch bis zum offiziellen Erscheinen drücken kann.

Quelle: VR-Zone

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.