Smartphone-Hersteller mit weniger Modellen

Kleinere Produktangebote mit höheren Gewinnmargen

Laut Zuliefererbetrieben aus Taiwan wollen mehrere Smartphone-Hersteller ihre Produktangebote 2012 drastisch reduzieren: HTC, Motorola, RIM und Sony wollen wesentlich weniger Smartphone-Modelle anbieten. Im Zuge des Strategiewechsels will man sich auf wenige Flaggschiff-Modelle fokussieren, die man intensiv vermarktet und mit höheren Gewinnmargen absetzt. Offenbar holen sich die genannten Firmen hier Inspiration von Apple und Samsung, die beide ähnlich vorgehen und ihre Marktanteile 2011 vergrößern konnten.

Anzeige

Dank kleinerer Produktangebote würden die Hersteller sowohl Kosten in Forschung und Entwicklung, Marketing als auch bei der Fertigung sparen, da sie die Bestellmengen für die Komponenten vergrößern und besser kalkulieren können. Jetzt dürfen wir gespannt sein, ob HTC, Motorola, RIM und Sony diese Strategie dieses Jahr tatsächlich umsetzen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.