SATA Express demnächst fertig

Neuer SATA-Standard für schnellere SSDs mit 8 und 16 Gbit/s

Im August 2011 gab die Serial ATA International Organization (SATA-IO) die Entwicklung von „SATA Express“ bekannt. Die neue Spezifikation ist zur Anbindung von SSDs und Hybrid-Laufwerken gedacht. Dabei wird die Softwareinfrastruktur der SATA-Schnittstelle mit dem schnellen PCI-Express-Interface kombiniert. Dadurch soll die Entwicklung neuer Geräte ermöglicht werden, die gleichzeitig mit den bestehenden SATA-Geräten kompatibel sind. Die SATA-IO will einen unkomplizierten Weg schaffen, um die Geschwindigkeit auf 8

Anzeige
bzw. 16 Gbit/s zu erhöhen.

Normale Festplatten werden weiterhin auf den bisherigen SATA-Standard setzen. SSDs und Hybrid-Laufwerke kratzen jedoch schon an der Leistungsgrenze von SATA 6Gb/s und werden von dem neuen „SATA Express“ Standard profitieren.

Neben neuen Anschlüssen wird es auch neue Kabel geben. Beides wird abwärtskompatibel sein und kann auch mit einem „normalen“ SATA-Anschluss genutzt werden. Die Fertigstellung der neuen Spezifikation wurde ursprünglich für Ende 2011 erwartet und wird nicht lange auf sich warten lassen. „SATA Express“ wird dann in der Spezifikation von SATA 3.2 enthalten sein, die für Mitte 2012 vorgesehen ist.


Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.