Neue Firmware gegen BSOD bei Crucials M4

Firmware 0309 behebt Problem bei mehr als 5184 Betriebsstunden

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass bei der beliebten M4 von Crucial Probleme auftreten. Der Fehler äußerte sich bei der SSD erst nach etwa 5.000 Betriebsstunden. So friert Windows bei betroffenen SSDs ein und führt ab diesem Zeitpunkt nach jeder weiteren Stunde Nutzungsdauer zu einem Bluescreen (BSOD). Zu Datenverlust soll es laut Crucial jedoch nicht kommen. Crucial hat auf das Problem schnell reagiert und ein Firmware-Update zum Download bereitgestellt.

Anzeige

Die Firmware 0309 löst nun das Bluescreen-Problem, welches nach genau 5.184 Betriebsstunden auftritt. Die genaue Ursache ist eine fehlerhafte Antwort auf einen SMART-Zähler, die letztendlich zu dem Problem führt.

Crucial empfiehlt allen Nutzern der M4 das Firmware-Update einzuspielen.

Change Log:

  • Changes made in version 0002 (m4 can be updated to revision 0309 directly from either revision 0001, 0002, or 0009)
  • Correct a condition where an incorrect response to a SMART counter will cause the m4 drive to become unresponsive after 5184 hours of Power-on time. The drive will recover after a power cycle, however, this failure will repeat once per hour after reaching this point. The condition will allow the end user to successfully update firmware, and poses no risk to user or system data stored on the drive.

This firmware update is STRONGLY RECOMMENDED for drives in the field. Although the failure mode due to the SMART Power On Hours counter poses no risk to saved user data, the failure mode can become repetitive, and pose a nuisance to the end user. If the end user has not yet observed this failure mode, this update is required to prevent it from happening.

If you are using a SAS Expander please do not download this Firmware. As soon as we have a Firmware Update that will work in these applications we will release it.

Quelle: Crucial

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.