Ultrabook-Preise fallen

Acer, HP und Lenovo senken in den USA die Verkaufspreise

In Nordamerika zeichnen sich deutliche Preissenkungen von Ultrabooks der Firmen Acer, HP und Lenovo ab. Händler glauben, dass die Hersteller die Preise purzeln lassen, da neue Modelle auf Basis der Intel-Ivy-Bridge-Plattform bereits in den Startlöchern stehen. So ist der Preis des Acer S3 in den USA mittlerweile auf 799 US-Dollar gefallen – in Deutschland kostet es in der Grundausstattung mit 320-GByte-HDD noch etwa 699 Euro. HP und Lenovo ziehen zumindest in den USA nach und senken die Verkaufspreise für ihre Ultrabooks um bis zu 25 %.

Anzeige

In Taiwan veröffentlicht HP noch diese Woche sein Envy Spectra 14. Acer und Lenovo wollen im zweiten Quartal 2012 mit neuen Modellen auftrumpfen. Trotzem ist fraglich, ob die Ultrabooks Intels Ziel erreichen, noch 2012 einen Marktanteil von 40 % zu ergattern. Viel wird von den Durchschnittspreisen der neuen Modelle abhängen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.