Seagate profitiert von der Flutkatastrophe

Ist wieder die Nummer 1 unter den Festplattenherstellern

Während Seagates größter Konkurrent Western Digital im vierten Quartal 2011 aufgrund der Flutkatastrophe in Thailand einen starken Absatzrückgang verzeichnen musste, kam Seagate deutlich glimpflicher davon. Während der Rückgang bei Seagate von 50,8 Millionen Einheiten im dritten Quartal 2011 auf 46,9 Millionen Einheiten im vierten Quartal 2011 verhältnismäßig gering ausfiel, bekam Western Digital die Folgen der Flutkatastrophe deutlicher zu spüren und kam im vierten Quartal 2011 auf nur 28,5 Millionen ausgelieferte Festplatten. Im dritten Quartal 2011 war Western Digital noch der Platzhirsch unter den Festplattenherstellern und lieferte 57,8 Millionen Festplatten aus.

Anzeige

Damit war Seagate im vierten Quartal 2011 mit 38 Prozent Marktanteil die Nummer 1 unter den Festplattenherstellern vor Western Digital mit 23 Prozent und Toshiba mit 16 Prozent. Zu verdanken hat Seagate seine Marktführerschaft einem glücklichen Zufall. So liegen die thailändischen Fabriken des Festplattenherstellers höher als die seines Konkurrenten Western Digital und waren dementsprechend weniger von der Flutkatastrophe betroffen.

Insgesamt wurden im vierten Quartal 2011 123,3 Millionen Festplatten ausgeliefert. Das sind etwa 30 Prozent weniger als noch im dritten Quartal 2011, in dem 175,2 Millionen Festplatten ausgeliefert wurden. Neben Western Digital verzeichnete das zu WD gehörende Hitachi GST den größten Absatzrückgang. Belegte das Unternehmen im dritten Quartal 2011 mit 31,9 Millionen Einheiten bzw. 18 Prozent Marktanteil noch den dritten Platz unter den Festplattenherstellern, kam es im vierten Quartal 2011 nur noch auf 17,2 Millionen ausgelieferte Festplatten bzw. 14 Prozent Marktanteil. Die übrigen Festplattenhersteller Toshiba und Samsung hatten zwar ebenfalls leichte Absatzrückgänge zu verzeichnen, allerdings hielten sich diese in Grenzen und durch vergleichsweise starken Rückgänge bei WD sowie Hitachi konnten sie mehr Marktanteil für sich beanspruchen.

Quelle: IHS iSuppli

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.