Apple mit schlankeren MacBook Pro?

Angeblich sind Modelle ohne optische Laufwerke in Planung

Laut Apples Zulieferern wird der Hersteller bald kompaktere MacBook Pro mit 13- bzw. 15-Zoll-Displays anbieten. Als Resultat der Schlankheitskur hat Apple die optischen Laufwerke eingespart. Ansonsten soll Apple die Hardware aber in neue Gefilde befördern und auf leistungsfähigere CPUs sowie mehr Speicherplatz setzen. Angeblich hat die Fertigung bereits gewonnen, so dass anfangs ein Produktionsvolumen von 100.000 bis 150.000 erreicht wird. In Kürze will man auf 900.000 Einheiten im Monat erhöhen. Schenkt man den Gerüchten Glauben, erscheinen die neuen MacBook Pro parallel zu Intels Ivy Bridge.

Anzeige

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.