Google sorgt für Tablet-Preiskrieg?

Günstiges 7-Zoll-Modell soll den Markt von hinten aufrollen

Google kooperiert aktuellen Berichten zufolge mit ASUS, um im Zeitraum zwischen Mai und Juni 2012 ein günstiges Tablet mit 7 Zoll Bilddiagonale auf den Markt zu bringen. Auf diese Weise will man zum einen im Einstiegsmarkt mit Amazons Kindle Fire konkurrieren als auch allgemein zu einem niedrigeren Preisniveau im Tablet-Segment anregen. Da auch Amazon angeblich drei neue Varianten seines Kindle Fire plant, könnten beide Firmen gemeinsam dafür sorgen, dass auch Hersteller wie Acer, Lenovo und HP umdenken müssen, was ihre Preisgestaltung betrifft.

Anzeige

Acer und Lenovo bieten bereits jetzt günstige Einstiegsmodelle mit 7-Zoll-Displays an, die in den USA nur rund 279 US-Dollar kosten. ASUS plant mit seinem MeMO 370T ebenfalls ein Tablet, um das Einstiegssegment abzudecken. Vermutlich wird auch Samsung bald nachziehen müssen.

Aktuell verbuchen die Hersteller im Tablet-Markt Gewinnspannen von ca. 10 bis 15 % pro Produkt. Doch jene Margen könnten sich in Zukunft reduzieren, weil die Verkaufspreise fallen, während die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit steigen. Es wird demnach spannend zu sehen, wie sich Googles und Amazons neue Produkte auf dem Markt schlagen und das Preisniveau eventuell nachhaltig beeinflussen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.