Microsoft plant 80-Zoll-Tablet

Richtet sich an Geschäftskunden

Der Microsoft-Manager Frank Shaw hat offen gelegt, dass der Geschäftsführer Microsofts, Steve Ballmer, in seinem Büro ein Tablet mit 80 Zoll Bilddiagonale an der Wand hängen hat. Dagegen kann natürlich selbst ViewSonics Modell mit 22 Zoll einpacken. Laut Shaw sei das Riesen-Tablet mit Windows 8 bestückt und habe Ballmer dazu gebracht in Büro sein Smartphone und Notizpapier abzuschaffen. Aber wenn es nach Shaw geht, soll in Zukunft nicht nur Ballmer mit dem 80-Zoll-Tablet hantieren: „Wir werden das Gerät auf den Markt bringen.“

Anzeige

Microsoft hatte auf der CES ein ähnliches Konzept in Kooperation mit Sharp vorgestellt. Mittlerweile habe man sich aber für einen anderen Partner entschieden und am Design getüftelt. Laut Microsoft seien große Touchscreens eine ganz natürliche Entwicklung, welche die Zukunft bestimmen werde. Shaw prophezeit, dass in einigen Jahren vermutlich jeder Bildschirm, egal ob Fernseher, Monitor oder Display in Smartphone bzw. Tablet, die Fähigkeiten eines PCs bieten und Touchscreen-Funktionen nutzen wird.

Für Privatkunden dürfte Microsofts 80-Zoll-Tablet vermutlich zunächst unerschwinglich sein. Im Segment für Geschäftskunden könnte es tatsächlich einige Interessenten geben. Wann das entsprechende Produkt aber auf den Markt kommen könnte, ist aktuell noch völlig offen.

Quelle: Wired

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.