MSI H77MA-G43

Micro-ATX-Mainboard mit Intel H77 Chipsatz für Ivy Bridge

Anzeige

Einleitung

Bisher haben wir nur Mainboards mit Z77 Chipsatz für Intels neue Ivy Bridge Prozessoren getestet, der H77 Chipsatz blieb außen vor. Vorgestellt hatten wir die 7er Chipsatzgeneration aber bereits in einem Review. So bestehen zwischen Intel Z77 und H77 Chipsatz zwei wesentliche Unterschiede: der Z77 unterstützt die Übertaktung der CPU und Aufteilung der PCI Express Lanes der CPU auf mehrere Steckplätze, der H77 Chipsatz kann dies nicht.


MSI H77MA-G43

Für viele PCs ist dies aber sicherlich kein Beinbruch, so dass man das „H“ in der Chipsatz-Bezeichnung durchaus als „Home“ interpretieren kann. Wenn maximale Leistung im Sinne von mehreren Grafikkarten und Übertaktung nicht im Vordergrund steht, sollten keine Nachteile zu erwarten sein. Anhand des MSI H77MA-G43 steht nun ein Kandidat mit dem Intel H77 Chipsatz im Micro-ATX-Format auf dem Prüfstand. Was das rund 80 Euro kostende Mainboard kann und für wen es eine Anschaffung wert ist, klärt dieser Review.

Testsystem

  • CPU: Intel Core i5-2500K ohne Turbo Mode
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24
  • Netzteil: Silverstone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX GeForce GTX 280 (Treiberversion 180.48)
  • HDD: WD6401AALS – 640 GByte
  • Betriebssystem: Windows 7 64bit

Als Vergleich dienen die Benchmarks von folgenden Mainboards:

Hersteller Modell Chipsatz
ASUS Maximus IV Extreme P67
P8P67 Deluxe P67
P8Z68-V Pro Z68
Sabertooth P67 P67
P8H67-M EVO H67
P8H67-I Deluxe H67
P8Z77-V Deluxe Z77
P8Z77-I Deluxe Z77
Gigabyte P67A-UD5 P67
Z68X-UD7-B3 Z68
Z68X-UD5-B3 Z68
Z77X-UD5H WiFi Z77
Intel DP67BG P67
DH67BL H67
DZ77GA-70K Z77
MSI Z77A-GD55 Z77
Sapphire Pure Black P67 Hydra P67
Pure Platinum H67 H67
Pure Platinum Z68 Z68
Zotac H67-ITX WiFi H67
Z68-ITX WiFi Z68

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.