Weitere Ultrabooks von Toshiba

Satellite U840W und U840

Toshiba bringt weitere Ultrabooks auf den Markt: die Satellite U840W und U840. Die Besonderheit der U840W-Modelle ist das 21:9-Display für Heimkino-Freunde. Im Inneren stecken Intels Ivy-Bridge-CPUs, Intel HD Graphics 4000, bis zu 10 GByte RAM und SSDs mit bis zu 256 GByte oder Festplatten mit bis zu 500 GByte plus Boot-SSD mit 32 GByte. Die 14,4-Zoll-Bildschirme nutzen Auflösungen von 1792 x 768 Bildpunkten bei 300 cd/m2 Helligkeit. An Anschlüssen stehen unter anderem dreimal USB 3.0, HDMI, LAN, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11 b/g/n zur Verfügung.

Anzeige

Die Toshiba Satellite U840 ohne „W“-Zusatz geben sich etwas traditioneller: Sie nutzen Displays mit 14 Zoll Bilddiagonale, abermals Intels Ivy Bridge, bis zu 8 GByte RAM, wahlweise Intel HD Graphics 4000 oder die AMD Radeon HD 7550M, SSDs mit 128 GByte RAM oder Festplatten mit 500 GByte Speicherplatz plus 32 GByte per SSD und als Schnittstellen HDMI, einmal USB 3.0, zweimal USB 2.0, LAN, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11 b/g/n.

Toshibas Satellite U840W und U840 sollen bald im Handel erhältlich sein. Die Preise richten sich nach der individuellen Ausstattung.


Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.