Handschriftliche Suche für Android

Funktioniert am besten mit den nativen Browsern

Google hat eine neue Funktion für seine Suchmaschine eingeführt: Wer ein Smartphone mit Apples iOS oder natürlich Googles Android nutzt, kann bei der Suchmaschine die Einstellung auf „Handschrift“ setzen. Jetzt lässt sich am Touchscreen per Handschrift-Eingabe nach Begriffen suchen. Bei der Handschrifterkennung ist natürlich auch die Auto-Vervollständigung aktiviert, so dass aus „Paris Frank“ automatisch „Paris Frankreich“ wird. Natürlich sollten Anwender möglichst sauber und gerade schreiben, sonst kommen relativ abstruse Ergebnisse zustande.

Anzeige

Bisher ist Googles Handschrift-Suche in 27 Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch. Am besten funktioniert die neue Funktion mit den nativen Browsern von Android 2.3 bzw. 4.0. Aktuell ist Google Handwriting nur eine Beta, das Ausprobieren lohnt sich aber.

Dieses Video erlaubt schonmal in die Funktion reinzuschnuppern:

Quelle: HardwareClips

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.