Designer: Samsung kopiert Apple

Für Kunden enstünde aber trotzdem keine Verwirrung

Laut Peter Bressler, seines Zeichens ehemaliger Präsident der Industrial Designers Society of America, sagte für Apple im aktuellen Rechtsstreit gegen Samsung aus. Bressler bestätigte Apples Vorwürfe, dass Samsung viele Design-Elemente des iPhones in seinen aktuellen Smartphones imitiere. Bressler stimmt mit Apple überein, dass Samsung drei der vier vor Gericht umstrittenen Patente Apples verletze: Samsung habe erst nach Veröffentlichung des iPhones ähnliche Designs für seine Mobiltelefone eingeführt und sich definitiv bei Apple bedient.

Anzeige

Bressler legte eine Erklärung vor, in der er auch darauf hinweist, dass Samsung einige als „unvermeidbar“ bezeichnete Design-Entscheidungen nicht wie behauptet aus technischen, sondern aus rein ästhetischen Gründen traf. Diese Erklärung ist hier herunterladbar.

Im Kreuzverhör durch Samsungs Anwalt machte Bressler allerdings auch kleine Zugeständnisse an Samsung. So gab Bressler zu, dass es im Handel „unwahrscheinlich“ sei, dass Kunden wie von Apple behauptet die Produkte Apples und Samsungs verwechseln würden.

Apple verlangt in den USA 2,5 Milliarden US-Dollar Schadensersatz von Samsung. Im Rahmen des Gerichtsverfahrens wird der Designer Peter Bressler weiter für Apple als Zeuge auftreten.







Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.