OnLive: Perlman bleibt Geschäftsführer

Pleitegeier darf weiter wirtschaften

OnLive setzt eine fragwürdige, wirtschaftliche Tradition fort: Während auf den unteren Ebenen der Firma das Gros der Mitarbeiter nach der Pleite den Hut nehmen musste, bleibt der verantwortliche Manager im Amt. So wird der ehemalige OnLive-Geschäftsführer Steve Perlman auch in der neu gegründeten Firma, die zwar den Namen OnLive übernimmt, aber ein neues Unternehmen darstellt, als Geschäftsführer fungieren. Für Außenstehende ist die Entscheidung vermutlich schwer nachzuvollziehen, aber laut Pressesprechern soll Perlman OnLive nun mit alten und neuen Angestellten in eine glorreiche Zukunft führen.

Anzeige

Eine perfide Situation: Während Pleitegeier Perlman im Grunde ohne Konsequenzen im Amt bleibt, sitzen viele der ehemaligen Mitarbeiter auf der Straße und OnLives Gläubiger und Investoren müssen massive Verluste hinnehmen. So bestätigte Joel Weinberg, der mit seiner Insolvency Services Group die Finanzen des alten OnLive regelt, dass man Gläubigern pro US-Dollar nur ca. 5 bis 10 Cent zurückzahlen könne.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.