Qualcomm übernimmt AMD-Grafiksparte?

Hersteller soll Interesse zeigen

Aktuellen Gerüchten zufolge denkt Qualcomm darüber nach AMDs Grafiksparte zu übernehmen. Einige Jahre zuvor hatte der US-Chiphersteller bereits AMDs Sparte für mobile Prozessoren (Imagion) übernommen – für gerade einmal 60 Mio. US-Dollar. Ursache für Qualcomms Interesse sollen Probleme bei dem Umstieg von DirectX 9 zu DirectX 11 in den Adreno-Grafiklösungen des Unternehmens sein. Hier könnte die Einverleibung der AMD-Grafiksparte natürlich rasch Abhilfe schaffen. Ob der angeschlagene Hersteller AMD jedoch überhaupt bereit ist seine Grafiksparte abzutreten, ist offen.

Anzeige

So nutzt AMD in den Fusion-APUs natürlich auch seine hauseigenen Grafikkerne. Allerdings bestünde natürlich die Möglichkeit, dass AMD nach Verkauf der Grafiksparte an Qualcomm eine Lizenz mit Qualcomm aushandelt. Ob derlei Vorgehen allerdings im Interesse AMDs wäre, ist fraglich.

Aktuell sind die Spekulationen um Qualcomms potentielle Übernahme der AMD-Grafiksparte noch als Gerüchte zu betrachten. Weder AMD noch Qualcomm haben dazu einen Kommentar abgegeben.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.