Zotac GeForce GTX 660 Ti AMP! Edition - Seite 12

Ab Werk hochgetaktete Grafikkarte mit Doppellüfter

Anzeige

S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat

Das Anfang 2010 erschienene S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat ist der Nachfolger von S.T.A.L.K.E.R. Shadow of Chernobyl und wurde wie Metro 2033 in der Ukraine entwickelt. Das Action-Spiel mit Horror- und taktischen Rollenspielelementen nutzt die X-Ray Engine 1.6, die durch DirectX 11 moderne Grafik-Features wie Tesselation unterstützt.



S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat Einstellungen und Screenshots aus Timedemo

STALKER CoP ist auch kompatibel mit älteren Grafikkarten (ab DX8), wir vergleichen hier aber nur DX11-Grafikkarten. Verwendet wird der integrierte Benchmark, der einen Überflug über das Spielgelände zu verschiedenen Tageszeiten und bei unterschiedlichem Wetter darstellt. Wir beschränken uns auf Regen und Sonnenschein. Ersteres repräsentiert die anderen Szenerien recht gut und bei zweiterem sind die Bildwiederholraten deutlich geringer als bei den anderen Einstellungen.

STALKER Call of Pripyat

Intel Core i7-2600K (4 GHz), 4 GB, Gigabyte P67A-UD5, Win 7

1920×1080 Rain
GeForce GTX 680
GeForce GTX 670
Zotac GTX 660 Ti AMP!
Radeon HD 7970
GeForce GTX 660 Ti
GeForce GTX 580
Radeon HD 7950
Radeon HD 7870
GeForce GTX 570
Radeon HD 6970
Radeon HD 6950
GeForce GTX 560 Ti
GeForce GTX 460 768MB
174
160
149
141
140
119
117
112
105
99
88
87
61
1920×1080 Sun
GeForce GTX 680
Radeon HD 7970
GeForce GTX 670
Zotac GTX 660 Ti AMP!
GeForce GTX 660 Ti
Radeon HD 7950
Radeon HD 7870
GeForce GTX 570
Radeon HD 6970
GeForce GTX 560 Ti
Radeon HD 6950
GeForce GTX 580
GeForce GTX 460 768MB
100
100
92
90
85
84
68
62
52
51
45
38
25
2560×1440 Rain
GeForce GTX 680
GeForce GTX 670
Radeon HD 7970
Zotac GTX 660 Ti AMP!
GeForce GTX 660 Ti
Radeon HD 7950
GeForce GTX 580
Radeon HD 7870
GeForce GTX 570
Radeon HD 6970
Radeon HD 6950
GeForce GTX 560 Ti
GeForce GTX 460 768MB
108
99
93
91
84
77
74
72
65
65
58
54
37
2560×1440 Sun
Radeon HD 7970
GeForce GTX 680
GeForce GTX 670
Radeon HD 7950
Zotac GTX 660 Ti AMP!
GeForce GTX 660 Ti
Radeon HD 7870
GeForce GTX 580
GeForce GTX 570
Radeon HD 6970
GeForce GTX 560 Ti
Radeon HD 6950
GeForce GTX 460 768MB
69
64
58
57
57
54
47
46
40
34
32
29
14

STALKER CoP – FSAA 4x

Intel Core i7-2600K (4 GHz), 4 GB, Gigabyte P67A-UD5, Win 7

1920×1080 Rain
GeForce GTX 670
Radeon HD 7970
GeForce GTX 680
Zotac GTX 660 Ti AMP!
Radeon HD 7950
GeForce GTX 580
GeForce GTX 660 Ti
Radeon HD 7870
Radeon HD 6970
GeForce GTX 570
Radeon HD 6950
GeForce GTX 560 Ti
GeForce GTX 460 768MB
95
94
93
82
78
76
74
71
69
65
61
55
28
1920×1080 Sun
Radeon HD 7970
GeForce GTX 670
GeForce GTX 680
Radeon HD 7950
Zotac GTX 660 Ti AMP!
GeForce GTX 660 Ti
GeForce GTX 580
Radeon HD 7870
GeForce GTX 570
Radeon HD 6970
GeForce GTX 560 Ti
Radeon HD 6950
GeForce GTX 460 768MB
73
64
62
60
60
55
53
49
45
41
38
36
15
2560×1440 Rain
Radeon HD 7970
GeForce GTX 680
GeForce GTX 670
Radeon HD 7950
GeForce GTX 580
Zotac GTX 660 Ti AMP!
Radeon HD 7870
Radeon HD 6970
GeForce GTX 660 Ti
GeForce GTX 570
Radeon HD 6950
GeForce GTX 560 Ti
62
60
58
51
48
48
46
45
44
40
40
31
2560×1440 Sun
Radeon HD 7970
GeForce GTX 680
GeForce GTX 670
Radeon HD 7950
Zotac GTX 660 Ti AMP!
GeForce GTX 580
GeForce GTX 660 Ti
Radeon HD 7870
GeForce GTX 570
Radeon HD 6970
Radeon HD 6950
GeForce GTX 560 Ti
48
41
39
39
36
33
33
33
28
26
23
20

S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat zeigt sehr unterschiedliche Ergebnisse. Zunächst liegen die GeForce GTX 660 Ti Grafikkarten meist vor der Radeon HD 7950, bei aktivierter Kantenglättung fällt aber sogar die Zotac GTX 660 Ti AMP! dahinter zurück. Hier profitiert die 7950 von ihrem größerem Speicher.
Das Sondermodell von Zotac ist in diesem Spiel zwischen 6 und 11 % schneller als die Standardversion.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.