Dell bringt neues Convertible-Ultrabook

Plus neue All-In-One-PCs

Dell aktualisiert sein PC-Portfolio um neue Modelle mit Microsoft Windows 8. Zum einen wäre da das Convertible-Ultrabook Dell XPS 12, das sich sowohl als Notebook als auch als Tablet verwenden lässt. Die Tastatur lässt sich einklappen, aber nicht vollständig abnehmen. Der Preis für das XPS 12 beträgt 1199 Euro. Im Inneren werkeln ein Intel Core i5-3317U mit 1,70 GHz Takt, 4 GByte RAM, Intels HD Graphics 4000, ein 12,5-Zoll-Display mit 1920 x 1080 Bildpunkten und ein SSD mit 128 GByte Speicherplatz. Als Betriebssystem dient ab Werk Windows 8 mit 64-bit.

Anzeige

Gegen 70 Euro Aufschlag lässt sich das Dell XPS 12 auch mit Windows 8 Pro erwerben. Kunden, die eine üppigere Ausstattung wünschen, dürfen die Hardware auf 8 GByte RAM und SSD mit 256 GByte aufstocken – dann erhöht sich der Preis auf 1400 Euro. Wer auch den Prozessor tauscht und einen Intel Core i7-3517U wählt, muss 1499 Euro auf den Tisch legen.

Parallel veröffentlicht Dell den All-In-One-PC XPS One 27 mit Touch-Funktionen. Der Bildschirm nutzt eine Diagonale von 27 Zoll bei 2560 × 1440 Bildpunkten. Der Einstiegspreis beträgt 1499 Euro. Aktuell listet Dell auf seiner Website noch die alte Version dieses Rechners mit Windows 7. Auch hier werden wieder verschiedene Konfigurationen erhältlich sein.

Weitere Aktualisierungen nimmt Dell bei seinen Inspiron One 2330 vor. Die Ultrabooks mit Touch-Funktionen integrieren nun Intel Core iX der Ivy-Bridge-Reihe. Der Einstiegspreis liegt bei 699 Euro.

Laut Dell sind diese vorgestellten Produkte nur der erste Teil einer umfassenden Aktualisierung des Angebots. In den nächsten Wochen sollen weitere Produkte der Reihen XPS, Latitude, OptiPlex und Inspiron sowie neue Monitore vorgestellt werden.



(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.