Neue Infos zu Nvidia Tegra 4

Doppelt so schnell wie Tegra 3, Vorstellung auf CES 2013

Gemäß Fudzilla wird Nvidia den neuen Tegra 4 Prozessor mit Codenamen „Wayne“ Anfang nächsten Jahres auf der CES 2013 in Las Vegas vorstellen. Die Performance soll dabei doppelt so hoch wie beim aktuellen Tegra 3 ausfallen. Am grundsätzlichen Aufbau wird Nvidia wenig ändern. Es werden weiterhin vier Kerne und ein Hilfskern geboten. Durch die kleinere 28nm-Fertigung wird der Tegra 4 aber höchstwahrscheinlich mit einer höheren Taktrate antreten. Außerdem häufen sich die Gerüchter über eine Version mit acht Kernen.

Anzeige

Die größte Änderung gegenüber dem Vorgänger wird es jedoch bei der Grafikeinheit geben. Während Tegra 3 noch zwischen Vertex- und Pixelshader unterscheidet, wird Tegra 4 mit modernen Unified Shader-Einheiten und einer DirectX11-Architektur aufwarten. Vermutlich werden bis zu 64 Shader-Einheiten verbaut werden, die bereits auf Basis der Kepler-Architektur entwickelt wurden. Außerdem wird Tegra 4 Unterstützung für LTE bieten.

Laut Fudzilla soll der Tegra 4 Prozessor kurz vor Produktionsstart stehen. Entgegen der letzten Roadmap wird der Nachfolger in Form von „Logan“ dann vermutlich erst im Jahr 2014 kommen.


Quelle: Fudzilla

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.