Smartphones schneller als PS3 / Xbox 360

Nvidia kommentiert das Konsolen-Segment

Nvidia hat es derzeit irgendwie auf das Konsolen-Segment abgesehen: Seit klar ist, dass Nvidia keine Komponenten für die kommenden Generationen aus den Häusern Microsoft und Sony liefert, nutzt der Hersteller beinahe jede Gelegenheit, um gegen Spielekonsolen zu sticheln. Jetzt hat Nvidias Tony Tamasi, Senior-Vizepräsident für Inhalte und Technik, erklärt, dass die nächste Generation von Smartphones und Tablets in Prozessor- und Grafikleistung locker die betagten Playstation 3 und Xbox 360 ausstechen soll.

Anzeige

„Sowohl PS3 als auch Xbox 360 sind kaum noch leistungsstärker als mobile Endgeräte…Die nächste Generation von Smartphones und Tablets wird bereits mehr Leistung bieten“, bestätigt Tamasi und meint damit sicherlich insbesondere Nvidias kommende Tegra-Chips.

Weit hergeholt sind Tamasis Aussagen beileibe nicht: Eine PS3 / Xbox 360 bietet ca. 200 GLFLOPS an Grafikleistung. Nvidia Tegra 4 kommt auf 80 GFLOPS. Somit müsste man die Leistung für Tegra 5 etwas mehr als verdoppeln. Der Sprung von Tegra 3 zu Tegra 4 war aber bereits ungleich höher, denn Tegra 3 klebte noch bei nur 12 GFLOPS fest. Allerdings könnten Abwägungen bei der Energieeffizienz hier eventuell den nächsten Leistungssprung etwas dezenter ausfallen lassen.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.