Microsoft imitiert Google Glass?

Eigene Augmented-Reality-Brille für 2014

Laut Gerüchten solle Microsoft derzeit an einer eigenen Augmented-Reality-Brille basteln, die Google Glass ähnele. Erscheinen soll Microsofts Brille 2014. Ausgangspunkt der Berichte sind die Aussagen des Analysten Brian White, der die Neuigkeiten gegenüber Investoren herausposaunt hatte. Wundern würde sich niemand über eine Konkurrenz für Google Glass aus dem Hause Microsoft. So möchte Microsoft seit jeher im mobilen Segment mehr Fuß fassen und eine Augmented-Reality-Brille böte zudem Vernetzungsmöglichkeiten mit Windows-PCs und sogar der kommenden Xbox 720.

Anzeige

Marshal Cohen, seines Zeichens Analyst für die NPD-Gruppe, vertritt die Ansicht, dass quasi tragbare Mobiltelefone der nächste Evolutionsschritt für das Smartphone-Segment sind. Auch andere Hersteller wie LG und Samsung haben bereits Konkurrenten für Google Glass angekündigt. Selbst Apple soll an einem ähnlichen Produkt tüfteln.

Microsoft möchte Gerüchten zufolge dieses Mal nicht so spät in den Markt einstiegen wie anno dazumal bei Smartphones und Tablets, deren Boom durch Apple ausgelöst und ausgenutzt wurde. Dieses Mal möchte Microsoft als einer der ersten Anbieter mit einer Augmented-Reality-Brille punkten.

Offiziell enthält sich Microsoft zu den Gerüchten um einen hauseigenen Konkurrenten für Google Glass jedoch eines Kommentares.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.