Sony: 4K-TV für 5000 Euro

Bravia 55X900A mit 3840 x 2160 Bildpunkten

Sony veröffentlicht bald neue Bildschirme mit 4K, die im Verhältnis fast schon „erschwinglich“ sind. So soll der Bravia 55X900A mit 55 Zoll Diagonale und 3840 x 2160 Bildpunkten in Nordamerika 4999 US-Dollar kosten. Für Europa will Sony den Preis wohl 1:1 in Euro übertragen. In Deutschland erscheinen die neuen Bravia-Modelle mit 4K voraussichtlich im Juli. Neben dem Modell mit 55 Zoll erscheint dann auch der Sony Bravia 65X900A mit 65 Zoll Diagonale. Beide genannten Modelle unterstützen natürlich auch 3D – via Polarisations-Technik.

Anzeige

Wer einen der 4K-Fernseher kauft, muss allerdings noch damit leben, dass es kaum native 4K-Inhalte gibt. In den USA liefert Sony deswegen zu den TVs auch einen 4K-Medienplayer namens FMP-X1 mit einer Festplatte und ein paar nativen 4K-Produktionen wie „The Amazing Spider-Man“ aus.

Ergänzend beginnt in den USA eine merkwürdige Blu-ray-Initiative „Mastered in 4K“. In diesem Rahmen veröffentlicht Sony einige bereits erschienene Filme neu auf Blu-ray mit erweitertem Fabraum und besonders hohen Bitraten – natürlich verbleibt die Auflösung aber dennoch 1920 x 1080 Pixel. Hier handelt es sich also in erster Linie um einen Marketing-Schachzug.


Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.