Acer verbaut AMD Temash

A6-1450 taucht im Aspire V5-122P-0643 auf

Acer verbaut als einer der ersten Hersteller ein neues Low-Power-SoC aus dem Hause AMD: Das neue Notebook Acer Aspire V5-122P-0643 nutzt den AMD A6-1450 auf Temash-Basis. Der A6-1450 verfügt über vier Kerne mit 1 GHz Takt bzw. 1,4 GHz im Turbo-Modus. Als Grundlage des Prozessors dient die Jaguar-Architektur. Gefertigt wird der AMD A6-1450 im 28-Nanometer-Verfahren. Zu den weiteren technischen Merkmalen des Chips zählen 2 MByte L2-Cache sowie eine Verlustleistung von nur 4 bis 6 Watt (TDP). Als Grafikkern dient die Radeon HD 8280 mit 300 (Idle) bzw. 500 MHz Takt.

Anzeige

Acers besagtes Aspire V5-122P-0643 enthält außer AMDs neuem Prozessor noch 2 GByte DDR3-RAM, eine Festplatte mit 500 GByte Speicherplatz, einen 3-Zellen-Akku sowie die üblichen Schnittstellen wie USB, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 und ein Multi-Kartenlesegerät. Auch eine HD-Webcam ist verbaut. Das Display des Notebooks wartet mit 11,6 Zoll Diagonale und 1280 x 720 Bildpunkten auf. Für Nordamerika listet Acer derzeit 449,99 US-Dollar als Preis.

Quelle: WCCFTech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.