BlackBerrys Aktien fallen

Verkaufszahlen aktueller Smartphones enttäuschen

Die Aktien des kanadischen Smartphone- und Tablet-Herstellers BlackBerry sind um etwa 5 % gefallen,, nachdem der Analyst James Faucette der Firma Pacific Crest den Wert des Unternehmens heruntergestuft hatte. Laut Faucette bleibe BlackBerry aktuell hinter den eigenen Prognosen und den Erwartungen der Analysten zurück. Die Verkaufszahlen des neuen BlackBerry Q10 sollen niedriger ausfallen als zunächst angenommen und auch die Absätze des Z10 sollen bereits zurückgehen. Summa Summarum sehe es für das erhoffte Comeback des Herstellers düster aus.

Anzeige

„Wir glauben die Produktionskapazitäten von 1,2 bis 2 Mio. Einheiten pro Monat übersteigen aktuell ganz klar die Verkaufszahlen“, kommentiert Faucette die BlackBerry Q10 und Z10. Somit prophezeit der Analyst, dass BlackBerry vermutlich bald die Produktion herunterfahren müsse.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.