Warnung vor Xbox-One-Scherz

"Trick" für Abwärtskompatibilität macht Konsole unbrauchbar

Online macht derzeit ein böser Scherz die Runde, der eine Microsoft Xbox One komplett lahmlegen kann. So heißt es, man könnte seine Konsole mit wenigen einfachen Schritten abwärtskompatibel zur Xbox 360 machen, indem man ein paar Einstellungen im Menü für Entwickler ändere (siehe Bild). Wer allerdings so verfährt wie auf in der Anleitung angeraten, stürzt seine Xbox One in einen fortlaufenden Reboot-Zyklus und macht die Konsole unbrauchbar. Zudem ist fraglich, ob Microsoft in so einem Fall die Garantie übernimmt, da man sich als Privatkunde an Entwickler-Einstellungen zu schaffen gemacht hat.

Anzeige

Die erstaunlichste Erkenntnis ist, dass Microsoft an jeder Xbox One so leichten Zugriff auf die Menüs für Entwickler erlaubt. Wir hoffen allerdings, dass nicht allzu viele Nutzer auf diesen allzu offensichtlichen Fake hereinfallen und ihre Konsole lahm legen.

Weder die Microsoft Xbox One noch die Sony Playstation 4 sind zur vorherigen Konsolengeneration abwärtskompatibel.

Quelle: NeoGaf

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.