Intel Bay Trail-D für Android-All-In-Ones

Erste Geräte erscheinen Anfang 2014

Intel visiert mit seinen Chips der Reihe Bay Trail-D unter anderem auch All-In-One-PCs (AiO) mit dem Betriebssystem Google Android an. Zu den Chips zählen die Pentium J2850, Celeron J1850 und Celeron J1750, welche in AiOs mit Touchscreens und Android ihren Platz finden sollen. Im ersten Quartal 2014 will Intel sein Portfolio mit den Pentium J2950, Celeron J1900 und Celeron J1800 abrunden. Die letztgenannte CPU soll in Nettops mit 18 Zoll zu Preisen von 249 bis 299 US-Dollar mit 1 GByte RAM stecken. Der Pentium J2950 richtet sich an 18-21-Zoller für 349 US-Dollar.

Anzeige

Eine Klasse höher spielt dann nach Intels Willen der Pentium J2900 für All-In-Ones mit 21 Zoll ab 349 US-Dollar und mehr. Doch auch der kommende Core i3-4100U eignet sich für All-In-One-PCs, allerdings erst ab der Preisklasse 749 bis 899 US-Dollar. Man darf gespannt sein, ob Intel-Chips ARM im Android-Bereich Konkurrenz machen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.