Microsoft plant viele Features für Xbox One

Will Rückmeldungen der Kunden umsetzen

Die Microsoft Xbox One hat sich zwar sehr gut verkauft, steht aber aktuell hinter der Sony Playstation 4 zurück. Zudem gibt es beispielsweise in Europa Probleme mit einigen Multimedia-Funktionen. Laut Microsofts Larry Hryb alias Major Nelson wolle Microsoft aber die Rückmeldungen und Wünsche der Community sehr ernst nehmen. So seien zahlreiche neue Funktionen für die Konsole geplant, die direkt auf Kundenwünsche eingehen sollen. Die Xbox One sei eine Konsole für sowohl Core-Gamer als auch Casual- und Multimedia-Fans, so dass Microsoft seine breite Kundenbasis zufriedenstellen wolle.

Anzeige

Laut Hryb gebe es keinen Grund, warum eine „extrem leistungsfähige Konsole nicht zugleich Entertainment anbieten“ könne. Hryb fragt: „Warum muss es entweder oder sein? Wir sollten etwas haben, das beides kann.“ Zudem werde sich die Xbox One noch stark weiterentwickeln, wie Hryb verspricht. Er erinnert daran, wie die Xbox 360 auf den Markt kam und welche Funktionen die Konsole am Ende ihrer Lebenszeit geboten hat. Ähnliche Weiterentwicklungen werde auch die Xbox One über die nächsten Monate und Jahre durchmachen.

Microsoft wolle dabei auch die aktuell eher unbrauchbare Sprachsteuerung der Xbox One weiterentwickeln, die nicht einmal das Niveau der bereits zweifelhaften Sprachkommandos an Smartphones und Tablets erreicht. So benötigt Kinect 2.0 sehr präzise Kommandos, um korrekt zu reagieren und versteht trotzdem ca. jede zehnte Spracheingabe falsch – selbst wenn das Kommando an sich korrekt war. Auch hier wolle Microsoft nachbessern und die Sprachsteuerung flexibler gestalten. Microsofts Hryb schließt: „Wir werden das System verfeinern und aus der Xbox One das machen, was die Fans erwarten bzw. wollen. Wir hören uns jeden Tag das Feedback aus der Community an. Intern gibt es bereits Veränderungen am Betriebssystem und wir bauen die Plattform weiter aus.“

Quelle: Canada.com

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.