ASUS erwartet Wachstum im mobilen Markt

20 % höhere Auslieferungsmengen bei Notebooks und Tablets?

Auf der CES 2014 in Las Vegas hat ASUS bzw. dessen Präsident Steven Chang erklärt, dass man für dieses Jahr in Nordamerika mit einer Steigerung der Auslieferungsmengen im Notebook- und Tablet-Markt um mindestens 20 % rechne. Chang glaubt, dass ASUS weitere Marktanteile gewinnen werde, da vor allem die mobilen Eee PCs in den Hoch-Zeiten der Netbooks den Firmennamen in den Vereinigten Staaten beliebt gemacht haben. Darauf könne man aktuell mit seinen Transformer-Tablets aufbauen. Doch auch die Zusammenarbeit mit Google im Rahmen der Nexus-Reihe stärke ASUS als Unternehmen und Marke in den USA.

Anzeige

Aktuell belegt ASUS in den USA den siebten Platz in der Riege der größten Notebook-Hersteller – nach Hewlett-Packard (HP), Apple, Dell, Toshiba, Lenovo und Samsung. ASUS will seinen Status dieses Jahr aber auch durch Chromebooks ausbauen. Zudem visiere man laut Chang Bildungsinstitutionen an – gemeinsam mit Google habe man ein Team ins Leben gerufen, das speziell um Kunden aus dem Bildungssektor buhle.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.