Intel plaudert über Ivytown

Server-CPU mit 15 Kernen

Intel hat ein paar neue Informationen zu seinem neuen Prozessor mit 15 Kernen preisgegeben. Der Chip mit dem Codenamen Ivytown nutzt 4,31 Milliarden Transistoren und soll in High-End-Servern seinen Dienst verrichten. Im Handel wird sich die CPU in die Reihe Xeon E7 einfügen. Der Ivytown-Xeon basiert auf der Architektur Ivy Bridge. Intel visiert damit Server mit 4 bis 8 Sockeln an. Als Taktraten nennt man 1,4 bis 3,8 GHz bei einem Verbrauch von 40 bis 150 Watt. Der Prozessor unterstützt HyperThreading und kann mit seinen 15 Kernen somit bis zu 30 Threads parallel verarbeiten.

Anzeige

Laut Intel verfügt der Ivytown über 40 PCI-Express-3.0-Lanes. Weitere Details zu diesem neuen Xeon-Prozessor will man vermutlich nächste Woche enthüllen. Immer noch offen ist beispielsweise der Preis.

Quelle: PCWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.