Microsoft-Designer verteidigt Windows-Kacheln

Modern-Oberfläche richte sich nicht an Power-User

Im sozialen Netzwerk Reddit hat der Microsoft-Designer Jacob Miller, der auch an der Entwicklung des Betriebssystems Windows 8 beteiligt gewesen ist, sich nochmals zum Ärger vieler Anwender über die Kacheloberfläche geäußert. Dabei gibt Miller zu, dass die Oberfläche „Modern“ für Power-User ungeeignet sei. Stattdessen sollte man sich aber nicht aufregen, sondern es so sehen: Microsoft habe seine Nutzerbasis in Windows 8 erstmals in die Inhalts-Ersteller und Inhalts-Konsumenten aufgeteilt. Für Letztere sei die Kacheloberfläche optimiert.

Anzeige

Unter der Modern-Oberfläche lassen sich Multimedia-Inhalte laut Miller leichter finden und nutzen. Die Erfahrung sei für Gelegenheitsnutzer noch unkomplizierter. Wer Inhalte erstellen wolle, sei weiterhin mit dem Desktop am besten beraten. Miller betont, dass Microsoft schlichtweg beschlossen habe mit den Oberflächen zweigleisig zu fahren, um allen Nutzergruppen gerecht zu werden. Der Entschluss in Windows 8 direkt in die Modern-Oberfläche zu booten sei gefallen, um den Gelegenheitsnutzern direkt einen leichten Einstieg fernab des komplexeren Desktops zu bieten.

Etliche Anwender waren dagegen mit Microsofts Strategie nicht einverstanden. Mittlerweile erlaubt Microsoft in Windows 8.1 deswegen wieder direkt in den Desktop-Modus zu booten.

Quelle: Reddit

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.