Nvidia: Challenge für Entwickler

50 Nvidia Jetson TK1 DevKits zu vergeben

Nvidia vergibt 50 DevKits für seine Plattform Jetson TK1. An dem Wettbewerb können Entwickler aus der Automobilindustrie, Verteidigung und Sicherheit, Robotics, dem medizinischen Bereich, LifeScience und anderen Sparten teilnehmen. Um eine Chance auf eines der ersten DevKits zu erhalten, möchte Nvidia lediglich die jeweilige Entwicklungs-Idee im Detail erfahren – es soll sich um eine Embedded-Lösung handeln. Eingehen müssen die Vorschlage bis zum 30. April 2014. Leider können allerdings nur Menschen mit einem Wohnsitz in den USA an der Aktion teilnehmen.

Anzeige

Interessierte Entwickler sollen ihr Projekt, dessen Ziele, ihre Methoden und mögliche Auswirkungen ihrer Entwicklungen mit Nvidia Jetson TK1 beschreiben. 500 Wörter stehen dafür zur Verfügung. Bis Ende Mai wählt Nvidia die aus Sicht des Unternehmens besten 50 Ideen aus, um den Gewinnern DevKits zukommen zu lassen. Ergänzend will der Konzern bis zum 28.11.2014 die fünf erfolgreichsten Ideen selektieren und eventuell auf kommenden PR-Events präsentieren.

Nvidia Jetson TK1 ist laut Hersteller der erste „mobile Supercomputer für Embedded-Systeme“. Die DevKits basieren auf Nvidia Tegra K1 und verfügen über 192 Shader. Es sind bis zu 300 GFLOPs an Leistung drin. Zudem unterstützen die SoCs OpenGL 4.4, CUDA 6.0 sowie das GPU-beschleunigte OpenCV. Weiterhin implementiert Nvidia auf den DevKits 2 GByte RAM, 16 GByte Speicherplatz und Anschlüsse für HDMI, Ethernet USB 3.0, etc.. Teilnehmen kann man an Nvidias Wettbewerb hier.

Quelle: Nvidia

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.