ASUS Xonar Essence STX II 7.1 - Seite 5

High-End Soundkarte mit 7.1-Audio für ca. 240 Euro

Anzeige

Praxis und Fazit

Schon die erste Generation konnte uns überzeugen, die ASUS Xonar Essence STX II (7.1) macht einiges noch besser. Vor allem ihr vom Netzteil unabhängiger Klang und die Leistungsfähigkeit ist überzeugend. Zudem klingt die Soundkarte nun noch etwas freier. Wird ein hochwertiges PC-Netzteil eingesetzt, sind die Unterschiede der beiden Generationen jedoch kaum wahrnehmbar – zu gut war schon die STX. Ein Zugewinn für Kopfhörerfans, die diese nur gelegentlich nutzen und ansonsten lieber auf ein Surroundsound System zurückgreifen, sind die acht analogen Ausgänge. Aber wer keine Kopfhörer nutzen möchte, ist bei dieser Karte gänzlich falsch. Für Lautsprecher im PC-Segment ist die Karte viel zu gut und mit rund 250 Euro auch zu teuer. Wird ein hochwertiges System eingesetzt, kann man die Receiver auch direkt digital mit den Audiodaten versorgen – eine analoge Übertragung ist nicht sinnvoll.


ASUS Xonar Essence STX II

Unterm Strich gibt es bei der ASUS Xonar Essence STX 7.1 Soundkarte nur einen negativen Punkt: Der Preis dürfte eine leicht abschreckende Wirkung haben. Technische oder qualitative Fehler hat sich ASUS nicht erlaubt. Das Konzept wirkt von Anfang bis Ende stimmig und der Hörtest kann absolut überzeugen. Die zusätzliche Möglichkeit, sich über diverse Operationsverstärker (Op Amps) eine eigene Abstimmung zusammenzustellen, ist dabei ein nettes Gimmick, welches vor allem den Spieltrieb fördert.
Insgesamt hat sich die ASUS Xonar Essence STX II 7.1 damit die Auszeichnung als Hartware Top Product verdient.


Hartware Top Product: ASUS Xonar Essence STX II 7.1

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.