ANTVR-Kit konkurriert mit Oculus Rift

Neues Virtual-Reality-Headset

Es gibt neue Konkurrenz für das Oculus Rift: ANTVR aus China hat eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen und möchte mit dem ANTVR-Kit ein eigenes Virtual-Reality-Headset veröffentlichen. Dieses Kit löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf und unterstützt z. B. Nvidia 3D Vision. ANTVR setzt sich zudem dadurch von der Konkurrenz ab, dass man ab Werk einen Controller in Pistolen-Form mitliefert. Das Eingabegerät lässt sich allerdings auch auseinander nehmen und auf diese Weise in neue Formen transformieren – z. B. ein Gamepad oder einen Schwertgriff.

Anzeige

ANTVR integriert in seinen Controller einen Sensor mit neun Achsen. In Kombination mit zwei Sensoren im Headset soll dies sehr präzise Positionserkennung erlauben. Auf Kickstarter strebt ANTVR 200.000 US-Dollar als Summe an. Aktuell läuft das Projekt noch 36 Tage. Rund 142.000 US-Dollar sind bereits erreicht. Wer mindestens 300 US-Dollar investiert, soll im September 2014 eines der ersten Exemplare des VR-Headsets erhalten.



Quelle: ANTVR(Kickstarter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.