Sony macht mit der PS4 bereits Gewinn

Andere Strategie als noch bei der PS3

Sony fährt mit seiner im November 2013 erschienenen Spielekonsole, der Playstation 4, bereits Gewinne ein. Das hat zumindest Geschäftsführer Kazuo Hirai auf einem Meeting zur Unternehmensstrategie bestätigt. Damit zeigt sich, dass der japanische Konzern mit der PS4 eine gänzlich andere Strategie anlegt, als anno dazumal mit der PS3. So war nicht nur die Entwicklung der PS3 deutlich kostspieliger als die der PS4, Sony verkaufte die Hardware jahrelang mit erheblichen Verlusten. Die PS4 dagegen ist jetzt schon profitabel.

Anzeige

Bereits vor der Veröffentlichung ihrer Playstation 4 bzw. Xbox One hatten sowohl Sony als auch Microsoft klargestellt, dass sie sich mit der aktuellen Konsolengeneration kein neues „Millionengrab“ leisten wollten. In der Vergangenheit subventionierten die Hersteller ihre Hardware-Plattformen, um über die Software bzw. Lizenzgebühren das Geld wieder reinzuholen.

Quelle: AVWatch

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.