SteelSeries stellt Eye-Tracker Sentry vor

Soll Pro-Gamer coachen

SteelSeries hat auf der E3 seinen neuen Eye-Tracker namens Sentry vorgestellt. Entstanden ist das Produkt gemeinsam mit Tobii Technology, laut SteelSeries dem Marktführen im Bereich Eye Tracking. Man visiert mit diesem Produkt Pro-Gamer an, die ihre Augenbewegungen aufzeichnen und ihre Leistung optimieren möchten. So analysiert Sentry die Fixpunkte pro Minute (FPM), sprich wie häufig Zocker auf bestimmte Bereiche des Monitors starren. Ein niedriger Wert steht für eine allgemein hohe Informationsaufnahme beim Spielen.

Anzeige

SteelSeries bietet zum Vergleich die Werte von Pro-Gaming-Champions an, damit sich jeder daran orientieren kann. Zusätzlich arbeitet SteelSeries mit Tobii Technology daran Augenbewegungen auch als Eingabemöglichkeit in Spielen einzusetzen.

Leider verschweigt SteelSeries uns noch den Preise des Eye-Tracking-Sensors Sentry. Erscheinen soll das Produkt für PCs noch 2014.


Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.