Ultra HD gewinnt an Fahrt

Innolux sagt Ausbreitung voraus

Der Panel-Hersteller Innolux sagt voraus, dass der Verbreitungsgrad von Ultra HD sich bereits dieses Jahr stark erhöhen werde: Man rechnet mit einem Grad der Marktdurchdringung („market penetration“) von 10 %. Ursprünglich hatten Analysten 6 % vorausgesagt. Innolux ist optimistischer, da speziell Hersteller aus Südkorea wie Samsung und LG schon jetzt ihren Fokus auf Ultra HD verlagern. Man rechnet folglich für 2014 mit ca. 20 Mio. international ausgelieferten Bildschirmen mit Ultra High-Definition.

Anzeige

Auch der neue Standard HDMI 2.0, der endlich etwas Zukunftssicherheit ins Spiel bringt, macht die neuen Ultra-HD-Geräte attraktiver als noch 2013. Im Januar 2014 lag die Marktdurchdringung noch bei 1 % – kletterte aber bereits im April auf 6,8 %. Innolux rechnet damit, dass sie in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter ansteigen werde.

Südkoreanische Hersteller wie LG hegten zunächst große Hoffnungen für OLED-TVs. Aufgrund der hohen Preise und der geringen Produktionsausbeuten nahm die Technik aber nie recht Fahrt auf. Deswegen verlagern die Konzerne nun auch ihren Schwerpunkt auf Ultra HD für konventionelle LC-Displays.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.