AMD Sixpack für Händler

CPUs im 6er-Pack billiger für kleinere System-Anbieter

AMD stellt heute das AMD Power Pack vor. Dabei handelt es sich um ein Angebot für kleinere Händler und System-Builder mit wenig Volumen. AMD steckt sechs Prozessoren inklusive Kühler in eine Box und bietet sie diesen Unternehmen zu einem günstigeren Preis an. Dieses Händlerprogramm startet mit zwei CPU-Modellen, dem A8-6600K und dem Athlon X4 760K.

Anzeige

Üblicherweise bestellen solche kleineren Shops einzelne CPUs bei Bedarf, da sie keine großen Mengen benötigen. Entsprechende Systeme werden dann noch am gleichen oder am nächsten Tag zusammengebaut und verkauft. Mit dem 6er-Pack legen sich die Händler nicht soviel Kapital ins Lager, aber können trotzdem von einem günstigeren Preis profitieren – was sonst meist den großen Firmen und OEMs vorbehalten ist.
Allerdings ist der Nachlass des 6-CPU-Pakets nicht besonders groß: 6 % sind es gegenüber den Einzelpreisen. Der A8-6600K (4 Kerne, 3,9/4,2 GHz, 100 Watt TDP, Radeon HD 8570D Grafik) besitzt offiziell einen empfohlenen Verkaufspreis von 88,32 US-Dollar. Mit dem 6er-Pack für $514 spart man etwas mehr als $15. Beim Athlon X4 760K (4 Kerne, 3,8/4,1 GHz, 100 Watt TDP) ohne integrierte Grafik ist es ähnlich. Gegenüber dem Einzelpreis von $76,42 spart man mit dem AMD Power Pack für $445 etwas mehr als $13.

AMDs Zielgruppe sind Händler und Systembauer mit einem Volumen von weniger als 500 Einheiten pro Quartal. Nach Angaben von AMD gibt es davon weltweit mehr als 50.000. Vor allem in Europa und Asien sieht AMD eine entsprechende Nachfrage – und will gleichzeitig die Händler natürlich auch dazu ermuntern, entsprechende AMD-Systeme ihren Kunden anzubieten.

Die AMD Power Packs sollen ab Ende August bzw. Anfang September erhältlich sein.


Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.